Letztes Feedback

Meta





 

Das Essen

In Indien gibt es ja mehr als 200 Sprachen und jede Sprache hat auch ihre eigene indische Küche. 

Es gibt also auch mehr als 200 unterschiedliche Küchen. In meinem Haus wird Marathi gesprochen, also wird bei uns, wie bei den Meisten Leuten in Bombay, typisch maharashtra gekocht.

Zum Frühstück gibt es etwas warmes, ich hab noch nicht richtig rausgefunden was es ist, aber es ist gelber Reis mit Zwiebeln und unterschiedlichen Gewürzen. Das schmeckt sehr gut, aber eher wie ein Mittagessen.. Man gewöhnt sich aber dran! Das wird mit dem Löffel gegessen.

Zum Mittagessen gibt es Chapati (das ist so eine art rundes Brot, das sieht so aus wie ein Pfannkuchen) mit verschiedenen Gerichten.Meistens mit Daal (ein Linsengericht). Dann reist man das Brot mit der rechten Hand (die line Hand gilt nämlich hier als unrein) und nimmt das Gemüsegericht mit dem Brot auf. Und benutzt das als so eine Art löffel.

abends gibt es dann das gleiche und natürlich chai, oder chaha, wie es in Marathi heißt.. 

 Heute abend fahr ich nach Goa, danach kommt der nächste Eintrag..

1 Kommentar 4.8.11 08:58, kommentieren

me rah nam antonia he

Eine Woche ist jetzt ungefähr hier vergangen und es ist super toll!

Ich habe ein bisschen hindi gelernt: 

Je Mahrashtra! Kisigairau, me rah nam antonia he. 

Bedeutet soviel wie: Ich komme aus Maharashtra. Wie geht es euch allen. Ich heiße Antonia. 

Ist zwar noch nicht so viel, aber fürs erste okay. 

Hier zu Hause haben wir eine Hausangestellte, die alles macht. Putzen, waschen, aufräumen, kochen, Tisch auf- und ab-decken, etc.

Wenn ich etwas zum Trinken haben möchte hole ich mir das nicht selbst, sondern sage Sonita (so ist ihr name), dass ich Wasser, chai oder sonst was haben möchte.. das kann ich schon auf marathi sagen, denn sie versteht kein englisch.

In Indien gibt es mehr als 200 sprachen und jeder Inder spricht Hindi und Englisch und dann noch die Sprache von der jeweiligen Stadt. In Bombay ist es Marathi.

Der Verkehr hier ist unglaublich macht aber super viel spaß! es ist absolut laut, weil jeder hupt und hier in Bombay ist so viel verkehr, dass man eig. die meiste zeit steht, wenn es dann aber mal losgeht, dann fahren alle vollgas und als fußgänger hat man keine chance lebend die Straße zu überqueren..

Was mich total erstaunt hat ist, dass manchmal Menschen mit kleinen Lastwagen transportiert werden.. In einem kleinen Lastwagen habe ich 17 Personen gezählt.. 

Heute habe ich viele neue Leute kennengelernt und einer hatte ein Auto, weil wir woanders hinfahren wollten, haben wir uns alle in ein Auto gequetscht. Vorne saßen 3 Leute + Fahrer und hinten auf einer 3 Personen Sitzbank saßen wir zu 5... 

Der Verkehr wird außerdem oft von Kühen gestoppt, die auf der Straße schlafen. Hupen weckt die nicht auf. 

Die Kühe und Hunde, die man hier überall sieht ernähren sich von dem Müll, der am straßenrand liegt. Deswegen haben Plastiktüten eine vorgeschriebene dicke, damit die Kühe die noch verdauen können. 

Am 4. August  fahre ich mit mehreren Leuten (auch von Rotary organisiert) nach Goa. Dort soll es die schönsten STrände der Welt geben

 Aber es ist leider Regenzeit, ich bin mir trotzdem 100 % sicher, dass es super wird!

 Vorgestern stand hier alles unter Wasser! bis zu 30 cm. Soviel Wasser auf den Straßen habe ich noch nie gesehen!

 Und ich hatte noch ein super Erlebnis im Zug!! Züge sind immer sehr, sehr, sehr voll! Eine volle U-bahn in berlin ist damit nicht zu vergleichen! Man muss sich eine Volle U-bahn vorstellen und dann nochmal gefühlte 100 Leute drauf! und das bei der Hitze hier. Auf jeden Fall gibt es hier keine Türen in den Zügen sonder nur offene rahmen (anstelle der Türen) man kann also während der fahrt ganz leicht rausgequetscht werden, wenn man sich direkt davor stellt und nicht aufpasst. Dann hält der Zug nicht am Bahnhof, sondern fährt nur langsamer und man muss sich seinen Weg durch die Menge Kämpfen um rauszuspringen, gleichzeitig müssen die Leute die in den zug wollen sich beeilen um reinzuspringen. Jetzt kann man sich ja vorstellen was das für ein gedränge gibt! Aber es macht so unglaublich viel spaß!!                                                               Außerdem wird hier alles aus dem Fenster geschmissen in meiner kurzen Zugfahrt habe ich gesehen wie Zeitungen, alte Kleidungsstücke und normale Süßigkeitenpapiere aus dem Fenster geworfen wurden.

 Ich bin absolut begeistert von dieser riesen Stadt, aucg wenn ich noch nicht so viel gesehen habe.. Aber ich habe ja ein Jahr zeit um alles zu erkunden!

Ach und wir essen doch nicht mit Besteck.. über das Essen schreibe ich morgen oder übermorgen oder noch später, weil hier ist es schon ein bisschen spät und zeit zum schlafen! aber ich probier morgen noch mal zu posten.. 


5 Kommentare 31.7.11 19:03, kommentieren

angekommen

Ich bin jetzt in Mumbai gut angekommen!
Ich habe am Flughafen erstmal den pinken Punkt auf die Stirn bekommen und eurde mit jedem einmal fotografiert.
Ich habe zwei Gastschwestern und einen Gastbruder. Meinen Vater werde ich heute abend kennenlernen. Alle sind super, super nett!!
Wir essen erstaunlicher Weise mit Besteck und sonst ist hier alles ziemlich westlich.
Draußen (und drinnen) ist es sehr schwül und es fängt immer mal wieder an zu regnen, aber dann wirklich doll.

 Meine Schule wird erst im September anfangen, also habe ich noch viel Zeit mir die Stadt anzugucken..


1 Kommentar 25.7.11 10:00, kommentieren